• Bauholz - Platten - Hobelware

    Bauholz - Platten - Hobelware


Bauen mit Holz - Holzwerkstoffe, Platten und Hobelware vom Holzfachhandel in Niederkassel

Rund um Köln, Bonn und Troisdorf die Kompetenz für "Bauen mit Holz": Holz-Mandt

Holzwerkstoffe wie Arbeitsplatten, Dekorplatten und Spanplatten, aber auch Konstruktionsvollholz (KVH) und Brettschichtholz (BSH) werden nicht nur von professionellen Handwerksunternehmen genutzt.

Auch als begeisterter Heimwerker hat man viel Freude am Arbeiten mit Holz und spart gleichzeitig eine Menge Geld, indem man sich viele Möbelstücke oder Konstruktionen für Haus und Garten einfach selber anfertigt.

Der Löwenanteil an Heimwerker-Tätigkeit ist sicherlich mit Holzwerkstoffen bzw. Plattenwerkstoffen. Vom groben Sperrholz bis zur Dekorplatte mit Echtholzfurnier oder Trenddesign lassen sich Platten in unserem Holzzuschnitt einfach und schnell zuschneiden, um daraus eine ganze Vielfalt von Holzartikeln herzustellen.

Vom einfachen Regalboden bis zum individuell designten Schrank: die Grenze ist lediglich Ihre Fantasie und das, was Sie sich zutrauen! Ihre beste Anlaufadresse zum Thema "Bauen mit Holz" ist im gesamten Gebiet von Köln bis Bonn und von Troisdorf bis Bornheim natürlich der Holzfachhandel.

Schutz & Pflege Gartenholz

WPC-Imprägnier-Öl
20,93 €  pro Stück
27,90 € pro Stück (1 Stück = 0,75 pro Liter)

Glattkantbretter

Glattkantbrett CLASSIC basaltgrau 3600x72x17mm
7,11 €  pro lfm
25,60 € pro lfm (1 Stück = 3,60 pro lfm)
Glattkant LITUM sel gris 2395x72x17mm
7,98 €  pro lfm
19,11 € pro lfm (1 Stück = 2,40 pro lfm)
Glattkantbrett DYNUM nigella 3600x72x17mm
9,06 €  pro lfm
32,61 € pro lfm (1 Stück = 3,60 pro lfm)

Holzzuschnitt vom Profi

Geht es um das Thema Holzzuschnitt, sind Sie bei uns im Holzfachhandel natürlich goldrichtig. Unsere Profis in Sachen Holz schneiden Ihnen alles zu, was Sie brauchen. Wir sägen und fräsen Ihre neue Küchenarbeitsplatte inklusive der passgenauen Ausschnitte für Herd und Spüle. Auch Fensterbänke schneiden wir Ihnen schnell und fachgerecht zu. Von einer reichen Auswahl an Dekorplatten bis zu echtholzfurnierten Spanplatten verwenden wir hochwertige Holzwerkstoffe von den führenden Herstellern. Wenn Sie rund um Köln, Bonn und Troisdorf den perfekten Holzzuschnitt-Service suchen, kommen Sie am besten zu uns: Holz-Mandt, Ihrem Holzfachhandel!


Multitalent Sperrholz: Wasserfest, schwerentflammbar, beschichtet, furniert

Als Sperrholz bezeichnet man Holzwerkstoffplatten aus mindestens drei Furnierlagen. Bei Sperrhölzern werden die verschiedenen Furnierlagen mit 90 Grad gegeneinander verleimt. Furnierplatten mit fünf und mehr Furnierlagen bezeichnet man als Multiplexplatten.

Die Verleimung von Sperrholz bestimmt in vielen Fällen den Verwendungszweck und gehört zur Plattenbezeichnung. Sperrhölzer für Bauzwecke weisen eine Verleimung, die wasser- und kochfest ist, auf. Zu beachten ist, dass diese Eigenschaft sich nur auf den Leim bezieht, dass Sperrholz als Ganzes nicht wasserfest und kochfest wird.

Stabsperrholz (früher Tischlerplatte) besteht aus mindestens zwei Deckfurnieren und einer Mittellage aus verleimten oder nicht verleimten 7 mm bis 30 mm breiten Vollholzstäben. Stabsperrholzplatten haben ein relativ geringes Gewicht. Sie lassen sich gut furnieren und sind mit allen Holzbearbeitungswerkzeugen und -maschinen leicht zu bearbeiten.


Dekorplatten - praktische und schöne Holzwerkstoffe

Dekorplatten zeichnen sich vor allem durch optisch ansprechende Oberflächen aus. Eine Trägerplatte, in aller Regel eine Spanplatte oder MDF-Platte, wird mit einem Dekorpapier versehen. Die eingesetzten Dekorpapiere sind mit härtbaren Aminoplastharzen (Harnstoff- oder Melaminharz) imprägniert und können ganz unterschiedliche Farben und Designs haben. Auch, wenn Dekorplatten vor allem im gewerblichen Bereich Verwendung finden, sind diese auch für den Hobby-Handwerker interessant. Wie wäre es zum Beispiel mit einem farbenfrohen Regal für das Kinderzimmer? Oder einer schmucken Kommode? Auch ganze Schränke lassen sich problemlos mit Dekorplatten anfertigen. Unser Holzzuschnitt in Ihrem Holzfachhandel für den Großraum von Köln bis Bonn und von Troisdorf bis Bornheim schneidet Ihnen gerne Ihre benötigten Dekorplatten auf die gewünschten Formate zu.


Kompetenz für Spanplatten: Holz-Mandt - Spanplatten sind günstig und umweltschonend

Im Vergleich zu Sperrholz sind Spanplatten nicht ganz so stabil. Die fehlende Furnierung lässt nicht weiter behandelte Spanplatten optisch rau und unansehnlich wirken. Durch Edelfurnierung lässt sich dieser optische Mangel beheben, und Spanplatten werden vielseitig einsetzbar, z.B. im Möbelbau. Die Möbelindustrie ist der größte Abnehmer von Spanplatten. Die günstigen Produktionskosten machen Spanplatten zu einem sehr verbreiteten Holzwerkstoff.
Fragen Sie unsere Holzexperten in Ihrem Holzfachhandel für die Region von Köln bis Bonn und von Troisdorf bis Bornheim: Wir informieren Sie gerne über alle wichtigen Eigenschaften und Inhaltsstoffe bei Spanplatten. Als Ihr Holzfachhandel sind wir natürlich Ihre erste Adresse bei Spanplatten und allen anderen Holzwerkstoffen!


Arbeitsplatten - perfekte Hygiene vom Holzfachhandel in Niederkassel: Holz-Mandt

Arbeitsplatten mit HPL-Oberflächen nehmen wegen ihres hervorragenden Eigenschaftsprofils und ihrer hygienischen Vorteile einen festen Platz in modernen Küchen und verwandten Einsatzbereichen (z. B. im Laden- oder Laborbereich) ein. Sie sind nach der Bedarfsgegenstände-Verordnung für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen. Als Holz-Profis und erste Wahl für das Handwerk finden Sie in unserem Holzfachhandel für den Großraum von Köln bis Bonn und von Troisdorf bis Bornheim eine große Auswahl an Arbeitsplatten und zugehörigen Serviceleistungen.


Ihre Vorteile vom Holzfachhandel Holz-Mandt:

  • Fachgerechte Bestellung und Lieferung in allen Standard- und Sondergrößen
  • Fachgerechte Lagerung
  • Holzlieferung als Rohware oder imprägniert



Mandt's Ratgeber - Bauholz

Wichtig bei Neubau und Sanierung: Die neuen Regelungen der Energieeinsparverordnung richtig umsetzen

Mit dem Ziel der deutlichen Reduzierung des CO2-Ausstoßes sowie des Energieverbrauchs wurde im Jahr 2014 die deutsche Energieeinsparverordnung (EnEV) erlassen. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurden wichtige Änderungen eingearbeitet, die 2016 in Kraft traten. Geregelt werden der Wärmeschutz von Neubauten und die Modernisierung von Bestandsbauten durch energiesparende Technik. Die Bundesregierung schuf mit verschiedenen Förderprogrammen finanzielle Anreize für die Ausstattung der Gebäude sowie ihre Sanierung. So legte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Förderprogramme 153 „Energieeffizient Bauen“ sowie 152 und 153 „Energieeffizientes Sanieren“ neu auf. Fachleute für Wärmedämmung und für Heiz- und Regeltechnik kennen die neue EnEV ganz genau und beraten unabhängig und umfassend.

2018_GI-489356079_glueckliche_Familie_MS.jpg2018_GI-175209926_Daemmung_MS.jpg

Holzhandlung Parkettverleger-Betrieb Math. Mandt GmbH & Co. KG, aus Niederkassel-Mondorf: Energieverbrauch in Gebäuden senken hilft, Ressourcen zu sparen
Der Energieverbrauch von Gebäuden in Deutschland hat einen Anteil von bis zu 40 Prozent am Gesamtbedarf. Das vorhandene Einsparpotential hier zu nutzen, lohnt sich also. Die Palette möglicher Maßnahmen zum Energie sparen ist vielfältig. Sie reicht von der Nutzung regenerativer Energien über die Veränderung der Bauweise der Gebäude (z.B. Dämmung als Wärmeschutz) bis hin zur Modernisierung der verwendeten Heiztechnik. Ziel sind Niedrigst-Energiegebäude – also Bauten, die mit sehr wenig Energie auskommen.

Umsetzung der EnEV im Neubau von Gebäuden
Holzhandlung Parkettverleger-Betrieb Math. Mandt GmbH & Co. KG, aus Niederkassel-Mondorf: „Natürlich Mit der neuen EnEV wird der Standard für den Primärverbrauch eines neu errichteten Gebäudes definiert. Berücksichtigt wird dabei der Bedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung. Staatlich gefördert wird jedoch nur der Bauherr, der die geforderten Standards unterschreitet. Je geringer der Energiebedarf, desto höher die Förderung. Bauherren können bei der KfW zinsgünstige Kredite beantragen. Einen Teil der Förderung gibt es auch als reinen Investitionszuschuss – dieser braucht nicht zurückgezahlt werden.“

Die EnEV betrifft auch Sanierung von Altbauten
Holzhandlung Parkettverleger-Betrieb Math. Mandt GmbH & Co. KG, aus Niederkassel-Mondorf weiter: „Während bei der Neuerrichtung von Gebäuden das Thema Energiesparen von Anfang an berücksichtigt wird, stehen Eigentümern von Altbauten oft vor besonderen Herausforderungen, wenn es um das Energie sparen geht. Die EnEV verpflichtet sie nun, nach einer umfassenden Modernisierung eine Gesamtbilanzierung des Energieverbrauchs vorzunehmen. Der ermittelte Wert darf maximal 87 Prozent über dem geltenden Wert eines Neubaus liegen. Werden nur einzelne Bestandteile ersetzt, so gibt die Verordnung genaue Vorgaben für den Wärmedurchgangskoeffizienten. Die baulichen Änderungen, die die neue EnEV betreffen, müssen von einem Sachverständigen begutachtet werden. Das kann auch der zuständige Schornsteinfeger sein. Beim Verkauf eines Gebäudes ist nun ein Energieausweis Pflicht. So sollen neue Eigentümer besser aufgeklärt werden. Ob Niedrigtemperaturkessel oder Fußbodenheizung mit Parkettboden -ein niedriger Verbrauchswert ist ein wichtiges Verkaufsargument. Ein neuer Eigentümer muss außerdem innerhalb von zwei Jahren:
- Öl- und Gaskessel, die älter als 30 Jahre sind, ersetzen
- Heizungs- und Warmwasserrohre in nicht beheizten Räumen dämmen
- die oberste Geschossdecke nachträglich dämmen.“

Holzhandlung Parkettverleger-Betrieb Math. Mandt GmbH & Co. KG, Tipp nicht nur für die Region Rhein-Sieg-Kreis, Bonn, Troisdorf, Bornheim, Siegburg: Staatliche Förderung für Modernisierungen
Energetisches Umbauen im Bestand ist kostenintensiv – daher wird auch hier staatlich gefördert. So wird der Einbau von energieeffizienten Heizanlagen und Wärmedämmungen sowie Fenstern und Türen unterstützt – allerdings nur für Bauherren, die ihre Immobilie selbst nutzen. Möglich sind auch hier zinsgünstige Darlehen sowie Investitionszuschüsse. Übrigens gibt es auch für die Begleitung der energetisch veranlassten Renovierung durch einen ausgewiesenen Energie- und Bauexperten einen Zuschuss. Diese Förderungen können mit anderen Programmen der KfW verbunden werden, etwa mit dem Programm für altersgerechtes Umbauen und Einbruchschutz (KfW Zuschuss 455-E). Sollen also Türen getauscht werden, ist auch der Einbau einer Sicherheitstür finanziell machbar. Und mit dem Zuschuss für das neue Heizsystem wird auch der Parkettboden erschwinglich.

Richtlinien für Fördermittel beachten!
„Staatliche Zuschüsse müssen bereits vor Beginn der Baumaßnahmen beantragt werden. Die Anträge laufen in der Regel über die Hausbank der Bauherren, da die KfW keine eigenen Filialen unterhält. Die Formulare sind kompliziert, hier müssen auch technische Details eingetragen werden. Ein Grund mehr also, hiermit einen Fachmann zu beauftragen. Er berät die Bauherren und Eigentümer nicht nur umfassend, mit welcher Technik die optimalsten Ergebnisse erzielt werden, er erstellt auch die Energiebilanz und unterstützt bei der Beantragung der Förderung“, so rät man bei Holzhandlung Parkettverleger-Betrieb Math. Mandt GmbH & Co. KG in Niederkassel-Mondorf.  

Bei Holzhandlung Parkettverleger-Betrieb Math. Mandt GmbH & Co. KG in Niederkassel-Mondorf stehen wir Ihnen in der Region Rhein-Sieg-Kreis, Bonn, Troisdorf, Bornheim, Siegburg in bei Ihrem persönlichen Projekt ob Neubau, Umbau oder Sanierung gerne zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!